Schenkung für Salzburger Dommuseum

Das Salzburger Dommuseum freut sich über die Schenkung der „Totenbretter“. Diese Bretter hat Brigitte Hauck-Delmondo unter dem Titel „Jedermanns Totentanz“ auf fünf Tafeln geschaffen. Die Bretter enthalten Motive des Jedermann und beschäftigten sich mit der Vergänglichkeit, die Tradition dieser Totenbretter war vor allem im Pinzgau aber auch in Thalgau üblich.

Otto Hauck, der Witwer der verstorbenen Künstlerin, hat diese Totenbretter dem Salzburger Dommuseum als Schenkung vermacht. „Ich freue mich für meine Frau, dass Ihr Werk nun an einem mehr als würdigen Ort ausgestellt wird. Sie hätte sich ebenso sehr gefreut!“ betont er.

Hier geht´s zum Bericht in den Salzburger Nachrichten.