Jedermanns Totentanz – Berchtoldvilla Salzburg

Mit diesem allumfassenden, uns allen nahegehenden Thema, befassten sich 23 Künstlerinnen und Künstler der art bv Salzburg. Angeregt durch die diesjährige Neuinszenierung des klassischen Mysterienspiels „Jedermann“ am Salzburger Domplatz, wurden vom 20. Juli bis 31. August 2013, in der art bv Berchtoldvilla, Josef-Preis-Allee 12, Salzburg-Nonntal, mehr als 70 Arbeiten präsentiert.

Ein Fest bei Jedermann, Bildinstallation / Acrylmalerei auf Holztafeln, 2013

5 Tafeln zu je max. 160×40 cm

Ein Fest bei Jedermann.

„Ein verrücktes Fest mit barocker Sinnlichkeit“

Starke Gegensätze wie farbige Lebensfreude kombiniert mit Symbolen der Vergänglichkeit, wie wir es in einem klassischen Stillleben finden, sind allgegenwärtig und erinnern an die Flüchtigkeit unseres Daseins. Zwei Paare – aus Stadt und Land, dargestellt auf symbolischen Totenbrettern – bewegen sich zur Melodie des Todes. Ihre Gesichter sind nicht erkennbar, Umrisse verschwommen … sie befinden sich auf der Reise in eine andere Welt.